Eigenschaften

Schneideelement

Das Schneideelement ist ein Mechanismus mit drei Edelstahl-Klingen, die in einem Durchmesser von 15-22 mm zur Anpassung an unterschiedlichste Klappengrößen justierbar sind. Die Klingen sind röntgensichtbar. Um das Schneideelement auszufahren, wird die Schutzhülle entfernt und die Klingen werden über den Griff ausgefahren.


Aortenwurzel-Verankerung

Die Aortenwurzel-Verankerung ist ein sich selbstständig ausdehnender Mechanismus aus Nitinol, welcher röntgensichtbar ist. Der Mechanismus wird ausgelöst, indem die Schutzhülle zurückgezogen wird bzw. wieder eingefahren, indem die Schutzhülle vorgeschoben wird.


Atraumatische Spitze

Der Katheter ist mit einer atraumatischen Spitze ausgestattet, um Beschädigungen der Aorta, der Aortenklappe und der linken Herzkammer zu vermeiden.


Sichtbarkeit durch bildgebende Verfahren

Die Position des Schneideelementes und der Aortenwurzel-Verankerung wird mit Röntgendurchleuchtung bestimmt. Beide Komponenten sind gut sichtbar, wodurch eine präzise Positionierung und einen sicheren Schnitt gewährleistet sind.


Spezifikationen

  • 15-22 mm justierbarer Durchmesser
  • Kompatibel mit 16 Fr Einführschleuse
  • Kompatibel mit 0.035" Führungsdraht
  • 1.350 mm Arbeitslänge

 


Der Cutting Catheter zur Vorbereitung eines perkutanen Aortenklappenersatzes ist derzeit noch nicht für den klinischen Einsatz zugelassen.